Nilkreuzfahrt

Nilkreuzfahrt Nilkreuzfahrt - Ausblick auf den Nil bei Assuan

Eine Nilkreuzfahrt ist seit mehr als 140 Jahren der Klassiker in Ägypten. Meist bewegen sich die Nilkreuzfahrten zwischen Luxor und Assuan. Die Geographie Ägyptens ist geradezu ideal, das Land bei einer Nilkreuzfahrt kennen zu lernen. Das moderne Ägypten, ebenso wie fast alle Altertümer, befinden sich in einem schmalen Streifen entlang des Nils. Eine Flußkreuzfahrt entlang des Nils dauert meist 7 Tage, und gibt einem genügend Zeit die Altertümer Ägyptens entlang des Nils zu besuchen. Viele Urlauber verbinden eine Nilkreuzfahrt mit einem Aufenthalt in Kairo und einem Bade- oder Tauchurlaub am Roten Meer.

In Luxor, an Startpunkt der meisten Nilkreuzfahrten kann man den Luxor Tempel und die Tempelstadt Karnak als eines der wichtigsten Altertümer Ägyptens besuchen. Der Tempel von Luxor ist seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe. Der Eingang zum Luxor Tempel befindet sich am östlichen Ufer des Nils und schon die mächtigen Pylonen am Eingang zur Tempelanlage sind beeindruckend.

Die Schiffe auf dem Nil fahren hauptsächlich nachts. So hat man tagsüber Zeit die Sehenswürdigkeiten entlang des Nils zu besuchen. Klassische Anlegestellen während einer Nilkreuzfahrt sind Edfu, Kom Ombo, Esna und Assuan. Ergänzen sollte man seine Flusskreuzfahrt unbedingt um einen Ausflug nach Kairo, um dort die Pyramiden von Gizeh zu besuchen. Wer Kairo etwas ausführlicher erkunden möchte, sollte sich für die Stadt und die Pyramiden 2-3 Tage Zeit nehmen. In Assuan empfehlen wir einen Besuch von Kitchner Island und wenn immer es möglich ist sollte man einmal seinen 5 Uhr Tee auf der Terrasse des Old Cataract Hotels in Assuan einnehmen. Berühmt wurde das Old Cataract Hotel durch den Film „Tod am Nil“.

Wir empfehlen für eine Nilkreuzfahrt ein 5 Sterne Schiff zu buchen. Die Sternekategorien bei den Flußschiffen ist nicht vergleichbar mit den Hotelkategorien in Deutschland. Also lieber einen Stern mehr. Auch wenn wir sonst die „All Inclusive“ Variante nicht empfehlen, bei Nilkreuzfahrten ist es die optimale Verpflegungsart. Teure Getränke und zusätzliche Mahlzeiten werden sonst recht schnell zur Belastung für die Urlaubskasse. Auch sollte man beim Buchen der Nilkreuzfahrt genau prüfen welche Ausflüge im Preis inbegriffen sind. Zusätzliche Ausflüge sind oft recht teuer und schlecht im Zeitplan der Nilkreuzfahrt unterzubringen. Für weitere Ausflüge, wie z.B. nach Abu Simbel fehlt meist die Zeit während der Kreuzfahrt. Besser ist es, wenn man größere Ausflüge im Anschluss an die Nilkreuzfahrt bucht. Gut lassen sich diese in die Anreise zum roten Meer integrieren.

Foto: Dagobert Wiedamann

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ägypten Mubarak Übergabe an Suleiman
Ägypten steht weiterhin im zeichen der proteste, auch wenn Mubarak die macht an seinen Vize Suleiman übergab. Suleiman ist nun der Regierende und Mubarak nur noch pro forma Präsident von Ägypten.
Teilreisewarnung für Ägypten
Teilreisewarnung Ägypten gilt für Kairo, Alexandria, Suez. In anderen Regionen gelten weiterhin die Reisehinweise, insbesondere für Ferienregionen am Roten Meer.
Ägypten Eskalation Tote
In kairo, Ägypten kam es auf dem Tahrirplatz zu einer Eskalation, die Tote und Verletzte brachte. Die Lage in Ägypten ist nach der Eskalation gegen Morgen ruhiger, aber e sist unsicher, ob die Straßenkämpfe weitere Tote als Opfer fordern werden.