Die Reiseapotheke

Die Reiseapotheke nicht vergessen Die Reiseapotheke nicht vergessen

Einige Wochen vor Antritt einer Ägypten Reise macht man sich Gedanken rund um die Gesundheit. Hierzu gehören Fragen über das Klima, nötige Impfungen und eben auch über den Inhalt der Reiseapotheke. Wir möchten eine nützliche Tipps und Hinweise zum Befüllen der Reiseapotheke geben.
Leichtere Erkrankungen wie Durchfall, Reisekrankheit oder Fieber können ebenso auftreten wie Insektenstiche oder Sonnenbrände.
Es ist zum Einen wichtig, die richtige Vorsorge zu treffen, damit der Einsatz der Reiseapotheke im besten Fall überflüssig wird. Hierbei kann man Folgendes beachten:


Man sollte stets einen geeigneten Sonnenschutz auftragen und genau auf die Schutzzeit achten. Ein Nachcremen verlängert nicht die Schutzzeit, sondern gewährleistet nur den lückenloses Schutz, weil Cremes oder Öle durch das Schwimmen, Duschen und reiben der Kleidung entfernt werden können. Kinder, besonders Kleinkinder und Babies sind der Mittagssonne in jedem Falle fern zu halten.
Zum Trinken oder auch Zähneputzen sollte man abgefülltes Wasser verwenden, um sicherzustellen, dass man sauberes Wasser erhält.
Wer seine Reiseapotheke packt, sollte bei bereits vorhandenen Medikamenten immer auf das Ablaufdatum achten.

In die Reiseapotheke für einen Ägypten Urlaub gehören:
-Medikamente gegen Reisekrankheit, Durchfall, Fieber und Schmerzen
-Wunddesinfektionsmittel
-Sonnenschutzmittel
-Salbe zur Behandlung von Insektenstichen oder anderen Hautreizungen
-Fieberthermometer
-Verbandmaterial

Das Malariarisikio in Ägypten tritt in den Monaten Juni bis Oktober als geringes Risiko im Gouvernement El Faiyum auf. Der Rest Ägyptens gilt als malariafrei. Man kann bei Bedenken die Restrisiken senken, indem man sich in mückengeschützten Räuem aufhält, abends mit Kleidung bedeckt ins Freie geht, insektenabwehrende Mittel mit einer Wirkdauer von zwei bis vier Stunden benutzt, insektenabtötende Mittel wie Kerzen, Verdampfer, Räucherspiralen oder Aerosole benutzt und unter einem Moskitonetz schläft. Anti-Malaria-Mittel können als Chemoprophylaxe zusätzlich eingenommen werden und sind verschreibungspflichtig.
Wer eine Malaria-Vorbeugung vornehmen möchte, sollte die Medikamente ebenfalls in die Reiseapotheke einpacken.

Eventuell kann man Wassernetkeimungstabletten kaufen und ebenfalls einpacken, denn nicht immer und überall in Ägypten ist Wasser aus Flaschen erhältlich, welches einen wichtigen Beitrag zur Vorsorge trägt.

Zusätzlich zu den aufgeführten Medikamenten darf man natürlich jene nicht vergessen, die man regelmäßig einnimmt.

Foto: a3

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ägypten Mubarak Übergabe an Suleiman
Ägypten steht weiterhin im zeichen der proteste, auch wenn Mubarak die macht an seinen Vize Suleiman übergab. Suleiman ist nun der Regierende und Mubarak nur noch pro forma Präsident von Ägypten.
Teilreisewarnung für Ägypten
Teilreisewarnung Ägypten gilt für Kairo, Alexandria, Suez. In anderen Regionen gelten weiterhin die Reisehinweise, insbesondere für Ferienregionen am Roten Meer.
Ägypten Eskalation Tote
In kairo, Ägypten kam es auf dem Tahrirplatz zu einer Eskalation, die Tote und Verletzte brachte. Die Lage in Ägypten ist nach der Eskalation gegen Morgen ruhiger, aber e sist unsicher, ob die Straßenkämpfe weitere Tote als Opfer fordern werden.